COR

INNERE WERTE

Wahre Schönheit, so heißt es, komme von innen. Das ist natürlich allerhöchstens die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit verlieben wir uns in ein Möbel  zuallererst ob seiner Idee, seiner Form, seiner Materialität, seiner Anmutung oder allem zusammen. Dass man Ikonen wie Conseta, Kelp, Nuba und anderen heute weltweit in vielen privaten wie öffentlichen Räumen begegnet, liegt vor allem daran, dass sie schlicht schön sind.

Es ist aber ebenso wahr, dass äußere Schönheit auf Dauer nichts ohne innere ist. Wenn ein Sitzmöbel nach einiger Zeit unbequem wirkt, weil seine Polsterung nachgibt, wenn sein Gestell locker, sein Wollbezug verschlissen oder seine Lederoberfläche aufgesprungen ist, nützt ihm auch das einstmals ästhetische Äußere nichts mehr. Genauso wenig kann ein Möbel als schön gelten, bei dessen Herstellung Umwelt, Mensch oder Tier in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Wahr ist daher vor allem, dass äußere und innere Werte untrennbar zusammengehören. Die äußeren erkennen und genießen Sie selbst bei jedem COR Möbel. Von den inneren, die man vielfach erst einmal entdecken muss, die man dann jedoch früher oder später unweigerlich zu schätzen lernt und deshalb zu einem COR Möbel gehören wie sein außergewöhnlich ästhetisches Äußeres.